post_excerpt; ?>

 

Digitalisierung macht`s möglich: Saarländische Bergbaugeschichte aktiv erleben


PM 04/2017

Das ERBE on Tour – Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und LMS-Direktor Uwe Conradt ziehen positive Zwischenbilanz

Annegret Kramp-Karrenbauer gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Marienschule und des Ludwisgymnasiums Saarbrücken

Saarbrücken, 07.12.2017: Die virtuelle Landesausstellung „Das Erbe“ zu 250 Jahren Bergbau an der Saar ist seit September 2017 auf Reisen durch saarländische Schulen und Gemeinden. Mit Hilfe von Tablets, Smartphones und VR-Brillen wird bei Das ERBE on Tour die Geschichte des Bergbaus in virtuellen Welten erfahrbar gemacht. Gestern machte das Projekt Station in der Staatskanzlei des Saarlandes und Schülerinnen und Schüler der Marienschule und des Ludwigsgymnasiums konnten sich auf eine mediale Erlebnisreise in den Saarbergbau machen. An acht Stationen mussten die Schüler der 8. Klasse mit Hilfe von Smartphones und Tablets Fragen zum Thema Bergbau beantworten, konnten über VR-Brillen in das Erlebnisbergwerk Velsen einfahren und hatten die Aufgabe, einen historischen Werbefilm kritisch zu analysieren. Damit konnten die Schüler erleben, wie man mit modernen Medien den Unterricht gestalten kann. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die auch Schirmherrin von Das ERBE on Tour ist, und der Direktor der Landesmedienanstalt Saarland, Uwe Conradt, zogen in einer kurzen Ansprache eine positive Zwischenbilanz: In den ersten 12 Aktionstagen konnten bereits über 40 Schulklassen der Klassenstufen 8 und 10 erreicht werden und über 500 Gäste haben an den Workshops am Nachmittag bzw. den Abendveranstaltungen teilgenommen. An den „Abenden der Begegnung“ wird Bergbautradition auch durch Gesang und Musik gelebt. Außerdem gibt es Vorträge zur Bedeutung des Bergbaus. „Der Bergbau im Saarland ist in seiner aktiven Form zwar beendet, aber er hat unser Bundesland enorm geprägt und wir wollen, dass sich jüngere wie ältere Menschen in unserem Land mit diesem Erbe auseinandersetzen und Geschichte aktiv erleben können. Hierfür nutzen wir die Möglichkeiten der neuen Medien und der Digitalisierung“, erklärte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Die LMS und das MedienNetzwerk SaarLorLux organisieren die Aktionstage und bringen das Projekt in Schulen und zu Workshops und Abendveranstaltungen in Kultur- und Gemeindezentren. Dabei wird mit den jeweiligen Kommunen kooperiert. „Bei unseren Aktionstagen wird der stille Betrachter zum aktiven Forscher, wir verbinden Geschichtsunterricht mit Medienkompetenzerwerb“, erklärte der Direktor der LMS, Uwe Conradt. „Wir freuen uns, dass zu den Abendveranstaltungen zahlreiche ehemalige Bergleute, viele davon in ihren traditionellen Uniformen, teilnehmen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zu Das ERBE on Tour, denn wir wollen Tradition und Moderne in diesem Projekt bündeln. Die junge Generation kann auch von den Werten der Bergleute viel lernen und insbesondere diese können mit den digitalen Angeboten den Saarländern zeigen, dass sie auf ihre Bergbaugeschichte stolz sein können.“

Download PM 04/2017

Aktionstage kommen in saarländische Städte und Gemeinden


PM 03/2017

Das ERBE on Tour – Bergbaugeschichte virtuell erfahren und erleben

Saarbrücken, 06.09.2017: Die virtuelle Landesausstellung der Staatskanzlei „Das ERBE“ zu 250 Jahre Bergbau an der Saar geht ab dem 13. September 2017 auf Reisen durch die saarländischen Städte und Gemeinden. An über 20 Aktionstagen bringt das inno­vative Projekt den Saarländerinnen und Saarländern eine Kombination aus historischer Ausstellung und Medienkompetenz in ihren Wohnort. Die Aktionstage sind gefüllt mit spannenden und abwechslungsreichen Einblicken in die virtuelle Welt und eröffnen dem Besucher einen völlig neuen Blick auf die saarländische Bergbautradition. Mit Hilfe von Tablets, Smartphones und VR-Brillen wird der Besucher vom stillen Beobachter der von der Staatskanzlei heraus­gegebenen Ausstellung zum aktiven Erforscher und Entdecker. So ermöglicht das Schulprogramm „Expeditionen“ einen virtuellen Klassen­ausflug in das Erlebnis­Bergwerk Velsen. Vormittags ist die virtuelle Landesausstellung für Schulklassen der Klassenstufen 8 und 10 geöffnet. Begleitend zu ihrem Geschichtsunterricht wird den Schülerinnen und Schülern ein spannendes Programm geboten, das die Themen Industriali­sierung, Soziale Frage und Bergbau an der Saar erfahrbar macht. Den Jugendlichen stehen ausgearbeitete Materialien zur Bearbeitung der einzelnen Lern-Stationen zur Verfügung, die es den Lehrkräften über den Besuch der virtuellen Ausstellung hinaus ermöglichen, digitale Inhalte in ihren Unterricht zu integrieren. An den Nachmittagen der jeweiligen Aktionstage steht die Ausstellung Vereinen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Im Mittelpunkt stehen auch hier das eigene Erleben und Ausprobieren der virtuellen Welt mit Hilfe moderner Technologien. In Form eines Workshops werden zunächst einige Grundlagen ver­mittelt, anschließend hat jede/r Teilnehmer/in die Möglichkeit, selbstständig Kultur und Geschichte des Saarlandes virtuell zu erfahren.

Am 13.09.2017 findet der erste Aktionstag in Merzig in der Stadthalle statt.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und wird von der RAG-Stiftung, der Staatskanzlei des Saarlandes und der Landesmedienanstalt Saarland gefördert. Die Projektleitung liegt bei der Landesmedienanstalt Saarland.Alle weiteren Infos sowie die Tourdaten zu Das ERBE on Tour finden Sie unter www.das-erbe-ontour.de.

Download PM 03/2017

Bergbau jetzt auch virtuell erfahren und erleben


PM 02/2017

Saarbrücken, 21.06.2017: Am 25.06.2017 feiert der Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine des Saarlandes den Tag des Bergmanns. Im Zeichen der saarländischen Bergbaugeschichte steht auch das Medienkom­petenzprojekt Das ERBE on Tour des MedienNetzwerks SaarLorLux e. V. (MNS). „Digitalisierte Exponate, virtuelle Ausstellungsräume und Virtual Reality lassen den Besucher in die Geschichte des saarländischen Bergbaus eintauchen. Mit Hilfe modernster Technik wird der Besucher vom stillen Betrachter zum aktiven Erforscher“, erklärt Dr. Gerd Bauer, Vorstandsvorsitzender des MNS. Der „Tag des Bergmanns“ findet dieses Jahr zum fünften Mal im Saarland statt. „An diesem Tag wollen wir die saarländische Bergmannskultur feiern“, so Klaus Hiery, Landespräsident des Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine des Saarlandes e. V. „In diesem Zusammenhang bietet das Projekt Das ERBE on Tour für uns die einzigartige Chance, die Erinnerung an den saarländischen Bergbau unter Verwendung digitaler Medien neu zu entdecken. Alle Vereine sind herzlich eingeladen, sich an den Aktionstagen in den verschiedenen saarländischen Gemeinden zu beteiligen!“ Mit Hilfe von Tablets und Smartphones können die Saarländerinnen und Saarländer auf Entdeckungsreise gehen. Ein völlig neuer Blickwinkel auf Kultur und Geschichte eröffnet sich und die Kulturvermittlung wird zum Bestandteil der digitalen Welt. „Digitalisierte Erinnerung leistet heute schon einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur“, so Uwe Conradt, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland. „Mit Das ERBE on Tour bringen wir neben der Erlebniswelt des Bergbaus auch ein innovatives Medienkompetenzprojekt in die Städte und Gemeinden.“

Der Tourstart ist für September geplant. Sollten Sie Interesse haben, dass wir in Ihrer Stadt/Gemeinde Station machen, dann wenden Sie sich bitte an unser Projektbüro.

Download PM 02/2017

Das ERBE in virtueller Bergbauausstellung erleben und erfahren


Projektstart Das ERBE on Tour mit Preview

PM 01/2017

Die Landesmedienanstalt (LMS) stellt am Freitag (28.04.2017) in Saarbrücken die virtuelle Landesausstellung „Das Erbe“ vor.

Saarbrücken, 28.04.2017: Gemeinsam mit dem Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Jürgen Lennartz, haben der Vorstandsvorsitzende des MedienNetzwerk SaarLorLux e.V. (MNS), Dr. Gerd Bauer, und der Direktor der Landesmedienanstalt Saarland (LMS), Uwe Conradt, heute das neue und innovative Medienkompetenzprojekt „Das ERBE on Tour“ vorgestellt. „Das, was vor nicht allzu langer Zeit real, begreifbar und begehbar war, hat heute sein Abbild in der virtuellen Welt gefunden“, so Dr. Gerd Bauer, Vorstandsvorsitzender des MNS. „Ein prägender Teil des saarländischen Erbes – der Bergbau – ist Geschichte, diese Geschichte wird nun wieder lebendig und mithilfe von innovativen Technologien erlebbar gemacht. Generationenübergreifend wird somit die Erlebniswelt auch zur identitätsunterstützenden Kulturvermittlung von jungen und älteren Saarländerinnen und Saarländern.“ Die Schirmherrin des Projektes, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, sieht gleich mehrere Vorteile: „Das Projekt schlägt eine Brücke von der Bergbauvergangenheit des Saarlandes hin zu seiner digitalen Zukunft. Das Bergbauerbe wird in die Schulen transportiert und zwar in einer Form, die für Schülerinnen und Schüler spannend und anregend ist. Zudem nutzen wir das Interesse am Bergbauerbe, um gerade Menschen, die nicht so technikaffin sind, mit der digitalen Welt in Berührung zu bringen. Besonders den Bergmann-, Hütten- und Knappenvereinen bietet das Projekt eine neue Plattform, auf der sie ihre Arbeit und ihre Erinnerungskompetenz darstellen und für sich werben können. Schließlich machen wir so ein Angebot in der bergmännischen Erinnerungskultur, das modern und zukunftsorientiert und vor allem generationsübergreifend ist.“ Auf der Tour durch das Saarland wird die Geschichte des saarländischen Bergbaus mithilfe von innovativen Technologien erlebbar gemacht. Ausgewählte digitalisierte Exponate, 3D-Fahrten, 360°- virtuelle Räume und 8 virtuelle Sammlungen werden verschiedenen Zielgruppen präsentiert: Das Angebot für Schulen lässt Geschichte lebendig werden: So ermöglicht Virtual Reality einen virtuellen Klassenausflug in das Bergwerk Velsen sowie einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung Das ERBE. Das Zeitalter der Industrialisierung im Saarland wird durch neue Unterrichtswelten erlebbar und erfahrbar gemacht. Für alle Interessierten bietet die Tour die Möglichkeit, sich mit digitaler Erinnerungskultur und digitalem Kulturgedächtnis genauer zu beschäftigen. Sie können mit Notebooks, Tablets und Smartphones die Themenwelten der Bergbaugeschichte im Saarland ergründen und in die „neue“ Welt der digitalen Kultur eintauchen.„Auf der Tour durch saarländische Städte und Gemeinden verbinden wir Medienkompetenz mit der digitalen Bergbauwelt“, erklärt Uwe Conradt, Direktor der LMS. „Die aktive Entdeckung persönlich relevanter Bezüge und Interessen ermöglicht jedem Ausstellungsbesucher neue Perspektiven auf den Bergbau zu gewinnen und seine bzw. ihre eigene digitale Kompetenz deutlich zu erweitern. Daher lade ich alle Saarländerinnen und Saarländer herzlich ein, an den Aktionstagen teilzunehmen und „Das ERBE on Tour“ persönlich zu erleben!“

Download PM 01/2017


Bei Presseanfragen kontaktieren Sie bitte unsere Projektleitung:

Karin Bickelmann

Projekteiterin (LMS)

Telefon: 0681/38988-43

Mail: bickelmann [at] LMSaar [dot] de