Bergbauerbe weiter auf Reisen

post_excerpt; ?>

PM 03/2018: Das Medienkompetenzprojekt Das Erbe on Tour geht in die zweite Runde

Saarbrücken, 01.05.2018: Seit September 2017 war Das ERBE on Tour mit mehr als zwanzig Aktionstagen in allen saarländischen Landkreisen unterwegs. Nach dem erfolgreichen Projektstart ist die virtuelle Landesaustellung Das ERBE ab Mitte Mai wieder auf Reisen, um die Geschichte des Bergbaus in virtuellen Welten erfahrbar und erlebbar zu machen.  „Wir freuen uns, dass wir unsere Tour fortsetzen können.“ erklärt Uwe Conradt, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland. „Das Projekt ‚Das ERBE on Tour‘ verbindet Medienkompetenz mit der digitalen Bergbauwelt. Bei unseren Aktionstagen treffen digitale Erinnerungskultur und gelebte Tradition aufeinander und werden so für alle Generationen erfahrbar. Das Projekt leistet damit einen wichtigen Beitrag, nicht nur zur Verbesserung der Medienkompetenz, sondern auch zur Stärkung eines medialen kulturellen Gedächtnisses.“Auch auf der anstehenden Reise wird es Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen geben: An den Vormittagen werden Workshops speziell für Schulklassen der Altersstufen 8 bis 10 angeboten. Die Schülerinnen und Schüler werden zu aktiven Erforschern der geschichtlichen Inhalte bei gleichzeitiger Stärkung ihrer Medienkompetenz. Auch im Mittelpunkt der Abendveranstaltungen, die für alle Interessierten geöffnet sind, steht das eigene Erleben und Erfahren virtueller Inhalte mit Hilfe moderner Technologien. Dieses Erlebnis ist eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und interessanten Vorträgen rund um den Bergbau.

Der zweite Projektlauf startet am 15.05.2018 mit einem Aktionstag in St. Wendel. Weitere Infos zum Projekt sowie aktuelle Tourdaten finden Sie unter www.das-erbe-ontour.de.

Das ERBE on Tour wird von der RAG-Stiftung und der Staatskanzlei des Saarlandes gefördert und steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Tobias Hans. Projektträger ist das MedienNetzwerk SaarLorLux e.V., die Projektleitung obliegt der Landesmedienanstalt Saarland.